Inspiration_de

Jeannette Mokosch

By Oktober 31, 2016 No Comments

Mit Tintenfass und Feder zu schreiben hat mich schon als Teenager fasziniert.
Heute noch schreibe ich mit einer echten Feder wenn ich einen persönlichen Brief schreibe.
Ich gebe zu, das ist viel zu selten.

Mit alten Handschriften habe ich beruflich immer wieder zu tun, da ich ja Alte Musik singe.
Wann immer nur möglich besorge ich mir die Autographen der Werke, die ich singe oder studiere oder grabe Handschriften auch selbst in den Archiven aus, um sie als Welt Ersteinspielungen zu veröffentlichen, wie auf meinen Solo-Album favola in musica. alte neue musik.

Schöne UND schön geschriebene Worte sind beinahe etwas in Vergessenheit geratenes.
Nicht so bei Jeannette Mokosch. Ich hatte das Glück einen Platz in einem ihrer ausgebuchten Seminare zu ergattern und dazu auch noch gleich in einer Traum Location, der Villa Lotta von Lisa Jagenteufel in Kärnten.

Jeannette und Lisa könnten sich nicht besser ergänzen.
Alles was Lisa Jagenteufel anfasst wird zu etwas Besonderem, Strahlenden und die Räumlichkeiten die sie uns eröffnet, verzaubern.

Ein Seminar für SCHÖN SCHREIBEN: Moderne Kalligraphie.

Jeannette Mokosch ist eine Künstlerin der Worte und das im wahrsten Sinne, ein Geist des Schönen. Zu ihrer Kunst gehört nicht nur die Kalligraphie, sie schreibt auch Gedichte und Texte die von einer Tiefe zeugen, von einer Liebe zum und Wissen um das Leben sprechen, die zu berühren vermögen.

Hochzeitskarten & handschriftliche Anfertigungen. Poesie, Prints und Design. Logodesign.

Ob Poesie, Handlettering, Prints, handschriftliche Anfertigung von Karten für feierliche Anlässe (Hochzeiten usw.) aber auch Logodesign, das alles kann bei Jeannette in Auftrag gegeben werden, auf ihrer Homepage gibt es Infos dazu oder in ihrem Dawanda-Shop kann man auch einige Prints oder Karten erwerben. Jeannette kennenzulernen, darauf habe ich mich schon über eineinhalb Jahre gefreut als ich ihre ersten handgeschriebenen Worte entdeckt habe. Als Lisa Jagenteufel mir vor ein paar Monaten erzählte, dass Jeannette auch Workshops hält, stand der Plan fest: ich möchte einen solchen besuchen.

Nach einem theoretischen Teil über Kalligraphie, Arbeitsmaterialien von Feder, Federhaltern, Papier, Schreibunterlagen bis zu Schreibalternativen zur Feder, beginnen wir mit dem Schreiben.
Die Federn tauchen in die Tusche und kratzen über das Papier.
Es wird still und die weissen Blätter füllen sich mit Punkten, Linien und Buchstaben.

Es wird uns allen klar: das, was bei Jeannette so leicht und geschwungen aussieht, ist Kunst.
Es hat mit Üben zu tun, Talent, persönlichem Ausdruck und vielem mehr.
Die Muse und Ruhe beim Schreiben tun gut und sind wie eine kleine Meditation.

Wir sind eine bunt gemischte Gruppe von TeilnehmerInnen aus unterschiedlichsten Bereichen: Grafik, Fotografie, Hochzeitsbranche, technisches Zeichnen, Musik oder LiebhaberInnen des Schönen.

In den Pausen gibt es Gelegenheit sich auszutauschen, eine herrliche Jause und zu wenig Zeit um in der die Villa Lotta zum shoppen bestaunen.

Wie es bei guten Dingen so ist: der Tag vergeht viel zu schnell.

jeanette-mokosch-17-villa-lotta-lisa-jagenteufel-foto-maria-weiss

Maria Weiss

Author Maria Weiss

I am singer specialized in early music, especially in the baroque repertoire. Since childhood I love fairy tales, taking photographs, baking cakes & being creative.

More posts by Maria Weiss

Leave a Reply

59 − = 49